Webseiten mit CMS verwalten

Die Nutzung von modernen Lösungen in dem Bereich Content Management System wird für Unternehmen im Internet immer wichtiger. Inhalte und Medien müssen schnell auf die eigene Präsenz im World Wide Web geladen werden, damit die Besucher möglichst umfangreich über die Entwicklungen im Unternehmen informiert werden. Statische Webseiten sind nicht sehr hilfreich – ein CMS ist Pflicht. Das System TYPO3 ist bei Unternehmen in Deutschland besonders beliebt.

Ein Anwender hat bei der Nutzung des Typo3 CMS viele Vorteile. So kann er Inhalte schnell bearbeiten und Online stellen und Besucher stets auf dem aktuellen Stand halten. Die verschiedenen Module und Konfigurationen ermöglichen einen flexiblen Einsatz.

Bei der Erstellung von TYPO3 Templates stehen wir sowohl als Berater als auch als umsetzende Kraft zur Verfügung.

Über TYPO3

Bei TYPO3 handelt es sich um eine sogenannte CMS-Software, mit der es möglich ist, Webseiten zu erstellen, mit Inhalten zu füllen und diese individuell zu bearbeiten – auch ohne HTML-Kenntnisse. Dieses System wird auf einem Webserver installiert und lässt sich anschließend mit jedem Browser bedienen, sei es Mozilla Firefox, Google Chrome oder Opera.

Bei TYPO3 handelt es sich zudem um eine Open Source Software. Das bedeutet, dass sie völlig ohne Lizenzgebühren genutzt, verändert und natürlich auch weitergegeben werden darf.

Es gibt einige ganz klare Vorteile, die TYPO3 seinem Anwendet bietet:

  • Zum einen lassen sich die Inhalte auf einfache Weise bearbeiten, ohne dass Programmierkenntnisse vorhanden sein müssen.
  • Das Erscheinungsbild des Backends sorgt für einen guten Überblick.
  • Keine Lizenzkosten

TYPO3 ist somit ein äußerst leistungsstarkes Werkzeug, mit dem es möglich ist, verschiedensten Internetseiten basierend auf hochprofessioneller Technologie zu erstellen.

Weil der Charakter von TYPO3 sehr offen ist, lässt sich das System darüber hinaus auf vielseitige Arten erweitern. Das Programm erfüllt nahezu alle Anforderungen.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.