Google will zukünftig überoptimierte Seiten Strafen

Google arbeitet seit einiger Zeit am Suchalgorithmus seines Bots. Er soll Suchanfragen in Zukunft zunächst mit Fakten beantworten und erst im zweiten Schritt Links zu Webseiten anzeigen.

Was bedeutet das für den Nutzer?
Diese Art der Datenbereitstellung soll eher dem menschlichen Verständnis entsprechen als die bisherige. Für den Nutzer entfiele damit außerdem die Notwendigkeit, alle angezeigten Webseiten nach relevanten Daten durchsuchen zu müssen, für Google wiederum wäre die längere Verweildauer der Nutzer auf der Google-Seite von Vorteil.

Betroffen von den Änderungen wären laut Schätzung zwischen zehn und zwanzig Prozent aller Suchanfragen bei Google. Das klingt wenig, macht aber doch einige Milliarden pro Monat aus.

Penalties für SEO Überoptimierung
Im Rahmen dieser Neuerung ist gleichzeitig eine Werteverschiebung, weg von den keywordüberladenen Seiten, hin zu Seiten mit wertvollem Inhalt, geplant. Wie Matt Cutts, Chef von Google Webspam, erklärt, könnte der neue Suchalgorithmus schon im nächsten Monat zum Einsatz kommen.

Was bedeutet das für Webmaster?
All jene, die ihr Ranking ihren SEO-optimierten Seiten verdanken und nicht ihren Inhalten, könnten künftig unter ferner liefen gelistet werden. Ebenso betroffen wären Seiten mit überdurchschnittlich hoher Verlinkung zu anderen Seiten. Hier scheint Google die Linktauschbörsen und Linkkäufer im Visier zu haben, die aber auch bisher schon abgemahnt oder abgestraft worden sind.

Einen Vorteil hätten jene Webseiten, die mit einem guten oder sogar einzigartigen Inhalt aufwarten können, aber nicht optimal mit Keywords oder Links ausgestattet sind und die bisher die hinteren Seiten von Google gefüllt haben.

Eine Anpassung an die neuen Kriterien wird einigen Seitenbetreibern nicht erspart bleiben, obwohl der Begriff „ SEO überoptimierte“ Seite einigen Spielraum zur Interpretation offen lässt.

1 Antwort
  1. Oliver
    Oliver says:

    Also ich finde das gut, wenn Google mehr auf die Einmaligkeit eingeht, das man Webseiten abstraft die sich alles erkaufen ohne wirklich guten Inhalt. Trotzdem kommt es viel zu oft vor, das Webseiten Platz1-3 belegen und der Inhalt mehr als ein schlechter Witz ist.

    Antworten

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.