WMODE

Hin und wieder kommte es zu kleinen Schwierigkeiten mit dem wmode Parameter.

Hier eine kleine Erklärung der einzelnen WMODES und deren Verwendung:

window: Das Fenster wird nicht direkt sichtbar – es hat aber Auswirkungen auf die anderen Ebenenelemente der Webseite. Diese werden bei diesem Mode immer dahinter angezeigt, also nach der Flashdatei.

opaque: Bei diesem Modus können andere Element über der Flashdatei liegen, bzw. diese verdecken. Flash ist ein Teil der Webseite und kann entweder vor oder hinter Elementen liegen. Hier kann z.B. z-index verwendet werden um die Ebenenhierarchie zu bestimmen.

transparent: Hier können andere Elemente Objekte und Teile der Webseite durchscheinen.
Die Flash-Performance nimmt hierbei aber auch ab, da die Darstellung rechnerbelastend ist.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *